Hobbypiloten und das Fliegen von Drohnen

Hobbypiloten und das Fliegen von Drohnen

Drohen haben sich mittlerweile zu einem richtigen Freizeitspaß entwickelt und immer mehr private Hobbypiloten lassen ihre Drohnen in den Himmel steigen. Grundsätzlich ist es so, wiegt die Drohne unter 5 Kilogramm, dann erfordert diese keiner Fluggenehmigung. Was bedeutet, der Eigentümer muss sich keine Starterlaubnis bei der Flugbehörde einholen. Und dann ist es ganz sinnvoll, dass unbedingt wichtige Regeln zwingend eingehalten werden müssen um kein Risiko einzugehen. Ganz wichtig ist es dabei auch, sich gegen Schadensersatzansprüche bei Unfällen abzusichern. Drohnen fliegen zwar recht stabil und auch zuverlässig und viele Modelle sind sogar in der Lage eine Notlandung bei Problemen zu machen aber dennoch stürzen sie auch immer wieder mal ab. Und dann ist es gut, eine ausreichende Versicherung, in diesen Fällen zu besitzen. Drohen werden mittlerweile so günstig angeboten, dass es für jeden durchaus möglich ist, eine Drohne zu kaufen.

Die Bestimmungen bei Drohnen

Wie bei allen anderen Modellfliegern ist es auch bei den Drohnen so, dass es strenge gesetzliche Vorschriften gibt, die dringend eingehalten werden müssen. Zu beachten ist es, sich nicht strafbar zu machen und das kann leider auch ganz schnell gehen, auch wenn diese Straftat nicht mal unbedingt beabsichtigt ist. Die Bestimmungen und Gesetze sollte man unbedingt kennen und sich auch damit vertraut machen. Lässt man die Drohne zu privaten Zwecken steigen einfach nur so zum Spaß, dann werden dafür auch keinerlei Genehmigungen notwendig werden. Das aber gilt nur für Fluggeräte unter einem Gewicht von 5 Kilogramm. Was die Flughöhe betrifft, so muss man wissen, dass diese nicht höher wie 100 Meter sein darf. Auch wenn es möglich wäre, ist es nicht erlaubt, die Drohne per GPS zu steuern, denn das Gesetz sagt, dass die Drohne immer in Sichtweite des Piloten sein muss. Der Augenkontakt zur Drohne darf also in keinem Fall verloren gehen.Verhindert werden muss auch, dass mit der Kamera verbotene Bilder gemacht werden. Was bedeuten soll, der Nachbar darf nicht ohne seine Erlaubnis abgelichtet werden Zudem dürfen auch die Grenzen zu Nachbars Garten nicht überflogen werden. Menschenansammlungen sind zu vermeiden und dürfen nicht überflogen werden. Auch Flughafennähe ist absolutes tabu.